Gemäss IAZI steigen bei den Anlageobjekten die Preise weiter

Der «SWX IAZI Private Real Estate Price Index» für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen weist im 4. Quartal 2017 einen Anstieg von 0.7 % aus. Auf Jahresbasis betrachtet ist das Preiswachstum im 4. Quartal stagniert und weist wie im Vorquartal einen Wert von 2.5% aus.

Das Preiswachstum für EWO hat mit 0.5 % im 4. Quartal leicht zugelegt im Vergleich zum Vorquartal (-0.2 %). Auf Jahresbasis betrachtet beträgt die Wachstumsrate 1.9 % und hat sich also nur minim verändert im Vergleich zum Vorquartal (1.8 %).

Transaktionspreise Einfamilienhäuser (EFH)

Stagniert hat die Preisentwicklung im 4. Quartal bei Einfamilienhäusern. Sie liegt mit 0.9% nur minim tiefer als der Vorquartalswert (1.0%). Auf Jahresbasis betrachtet ist das Preiswachstum unverändert mit 3.2%.​

Transaktionspreise Mehrfamilienhäuser (MFH)

Bei den Mehrfamilienhäusern ist das Preiswachstum für das 4. Quartal 2017 im Vergleich zu EFH und EWO mit 1.7% immer noch markant. Auf Jahresbasis betrachtet ist die Entwicklung noch deutlicher; hier beträgt das Preiswachstum 6 %, was einer Veränderung von 1.5 % zum Vorquartal darstellt.

«Im Anlagesegment dauert der Preisschub noch an», sagt Donato Scognamiglio, CEO von IAZI. «Die wachsenden Leerstände vor allem in der Peripherie und der Druck auf die Mietpreise vermindern die Attraktivität von Renditeobjekten, was sich mittelfristig in einer rückläufigen Preisentwicklung widerspiegeln dürfte.»

Die Performance der MFH beträgt im 4. Quartal 2.5 % (Vorquartal 2.4 %). Auf Jahresbasis betrachtet beträgt sie 9.5 % (Vorquartal: 8.0 %). Als Performance wird die Gesamtrendite bezeichnet, welche die Netto-Cashflow-Rendite sowie die Wertsteigerung umfasst.​

Swiss Real Estate Offer Index

Der «Swiss Real Estate Offer Index» zeigt im 4. Quartal die folgenden Entwicklungen: EFH -5.9 %, EWO -4.3 %. Auf Jahresbasis betrachtet betragen die Werte -4.0 % bei den EWO (Vorquartal: +0.8 %) und -0.8 % bei den EFH (Vorquartal: +5.9 %). Diese Indizes widerspiegeln auf der Basis inserierter Preise die Stimmung der Anbieter von Wohneigentum.​

IAZI bietet seit über zwanzig Jahren professionelle Dienstleistungen für die nationale und internationale Immobilienwirtschaft. IAZI unterstützt Eigentümer, Investoren, Entwickler und Immobilienfinanzierer mit zielgerichteten Beratungen, wissenschaftlicher Methodik und innovativen Softwareprodukten.

Dieser Beitrag wurde unter Frisch vom Markt, Geld & Gut, News-Highlights veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar zu Gemäss IAZI steigen bei den Anlageobjekten die Preise weiter

  1. hey,

    tolle Erklärung

    gruss Yasin