Monatsarchive: März 2014

Beim Kauf von Wohnimmobilien müssen laut Kreditvorschriften der Hypothekargeber mindestens 20% selbst finanziert werden.

Das oberste Gebot beim Immobilienkauf heisst: „Lage, Lage, Lage“. 

An die Töpfe, gärtnern, los – eine Anleitung zum urban Gärtnern, heisst die Buchneuerscheinung von Gudrun Ongania und Johanna Muther (Fotografie), die heute an einem Medienanlass im VEG and the City vorgestellt wurde.

Die wachsende Zahl von Hypotheken-Modellen machen einen  Hypothekenabschluss immer schwerer.

Ein Umzug ist meist keine kurzfristige Entscheidung, sondern ein durchgeplantes Projekt. Dies bedingt, dass man sich frühzeitig und gut vorbereitet, alle Eventualitäten abwägt und weit vorausdenkt. Keiner weiss das besser, als der dienstälteste Umzugsmitarbeiter der 175 Jahre alten Welti-Furrer AG, … Weiterlesen

Schreiben für die Corporate Communication, Social Media und den Journalismus ist ein schwieriges Handwerk.

Sie wollten Ihre Hypothek schon immer auf Liborbasis abschliessen, getrauen sich aber nicht?

Die Eidgenössische Steuerverwaltung hat auf Ende Jahr eine Praxisänderung hinsichtlich der Auslegung des Art. 22 Abs. 2 lit. b MWSTG auf den 1.1.2014 bekannt gegeben (publiziert in der MWST-Praxis-Info 07). Dieser Artikel lautet: Die Option ist ausgeschlossen für Leistungen nach Artikel 21 … Weiterlesen

Nobel, elegant und glänzend: Kupfer erlebt sein Revival.

Die Entwicklung auf den Geld- und Kapitalmärkten sei «tatsächlich recht langweilig», sagt unser Gastblogger und Hypotheken-Experte Giampiero Brundia von der HypothekenBörse im Interview mit wohnblogTV.